Über das AHN

Das AlltagsHeldenNetz (abgekürzt ‚AHN‘) wurde am frühen Morgen des 22. Juli 2012 als unbedingte Konsequenz auf das – leider nur teilweise glücklich ausgegangene – Projekt „RinderRettung Syke“ als unabhängige Tier- und damit auch Menschenrechte-Organisation von PD Dokulil gegründet.

Inzwischen (seit dem Jahreswechsel 2014/2015) versteht sich das AlltagsHeldenNetz ähnlich wie das ursprüngliche Kollektiv „Anonymous“ als ein soziales Netzwerk dezentralen Aufbaus ohne übliche hierarchische Strukturen – was auch bedeutet, dass es jedem Menschen selbst überlassen bleibt, inwieweit er sich dem AlltagsHeldenNetz zugehörig fühlt.

Ziele und Aufgaben des AlltagsHeldenNetzes sind, eigene sowie ausgewählte Tierrechte- und Tierschutz-Projekte und -Aktionen von Organisationen, Gruppen und Einzelpersonen mittels einer organisations- und gruppenübergreifenden Vernetzung im virtuellen wie auch nicht-virtuellen Bereich so professionell wie möglich zu realisieren bzw. zu unterstützen.